Camping in Emilia-Romagna, Italien

 

Die Region Emilia-Romagna liegt in Norditalien zwischen der Po-Ebene im Norden und der Toskana im Süden.

Die beliebte Urlaubsregion ist vor allem bekannt durch seine mittelalterlichen Städte, seine Gastronomie und die lebendigen Urlaubsorte Rimini, Riccione, Cesenatico und Cervia-Milano Marittima an der Küste.

Die Hauptstadt der Region ist Bologna mit historischem Ortskern, mittelalterlichen Bauwerken, gemütlichen Cafes und Restaurants. 

 

 

Die schönsten Campingplätze in Emilia-Romagna 

 

Tahiti in Lido delle Nazioni 

Der sehr beliebte 4-Sterne Campingplatz bietet Ihnen 400 Stellplätze mit allem Komfort für einen gelungenen Urlaub, wie saubere Sanitärgebäude, Waschsalon, Supermarkt sowie ein Restaurant mit leckeren italienischen Spezialitäten. Die Adria Küste ist ca. 800 m entfernt, ein Shuttlebus fährt Sie bequem mit Ihrer Familie zum Strand.

Das Highlight des Campingplatzes ist aber der große Pool-Bereich, ausgestattet mit einem großen tropischen Becken mit Palmen, Felsen und Wasserfällen, einem Lagunenbad mit Kinderbecken und einem großen Becken, das fast an olympische Maße heranreicht. Im Wellnessbereich mit Sauna, Whirlpool, Hamam und Balneologie können Sie mal so richtig entspannen, während Ihre Kinder von dem Animationsteam im Miniclub bestens betreut werden.

Das Animationsteam bietet aber auch für Jugendliche und Erwachsene sportliche Wettbewerbe wie Volleyball, Bogenschießen, Tennis und vieles mehr. Die abendlichen Shows lassen den Urlaubstag dann unterhaltsam ausklingen. 

 

Camping Vigna sul Mar 

Der wunderschöne 4-Sterne Campingplatz Vigna sul Mar liegt direkt am Meer und verfügt über einen wunderschönen, langen Privatstrand, ideal für Familien mit kleinen Kindern. Viele Spielplätze bieten Abwechslung und Spaß für die Kleinen. Nicht nur der Strand auch die drei großen Pools mit Wasserrutsche bieten Badespaß pur und das Animationsteam kümmert sich liebevoll um Ihre Kinder und veranstaltet je nach Alter der Kinder und auch für Erwachsene unterschiedliche Aktivitäten.

Um die nähere Umgebung zu erkunden, bietet der Campingplatz einen Fahrradverleih. Der Campingplatz verfügt über einen Supermarkt und einen Souvenirladen sowie über ein Restaurant mit Sonnenterrasse. Die Sanitäranlagen sind familiengerecht mit Kindertoiletten und Wickeltisch ausgestattet. Ein unterhaltsames Abendprogramm lässt einen unvergesslichen Urlaubstag optimal ausklingen. 

 

Beliebte Unterkunftsarten in Emilia-Romagna 

 

Wohnwagen oder Wohnmobil 

Die wohl beliebteste Art seinen Urlaub auf einem Campingplatz zu verbringen, ist der eigene Wohnwagen oder das eigene Wohnmobil. Hier haben Sie alles dabei was einen Urlaub einzigartig macht. Ihre Kinder können Ihre Lieblings-Spielsachen mitnehmen und man muss sich nicht auf einen Koffer beschränken. Das eigene Bett reist immer mit und hier schläft es sich doch am besten. Die Campingplätze in Emilia-Romagna bieten sehr schöne Stellplätze mit Strom und Wasseranschluss, saubere Sanitäranlagen, Waschsalons mit Wäschetrocknern, Supermärkten für den täglichen Bedarf und Restaurants. Viele Restaurants bieten auch Speisen zum Mitnehmen an. 

 

Bungalows und Mobilheime 

Die meisten Campingplätze bieten Bungalows oder Mobilheime zum Mieten an. Die voll ausgestatteten sehr beliebten Unterkünfte bieten, je nach Größe, Platz für bis zu 7 Personen. Die kleinen Bungalows oder die Mobilheime haben oftmals mehrere Schlafzimmer, ein Wohnzimmer, Küche und Bad und teilweise auch Terrassen mit Liegestühlen und Sitzgruppe. Für Familien mit Kindern sind die Bungalows oder Mobilheime eine ideale Alternative zum Hotelzimmer, denn hier hat die Familie viel mehr Platz und die Kinder können ungestört spielen und toben.

Ein Urlaub auf dem Campingplatz sprengt nicht das Budget der Familie und es bleibt noch etwas für spannende Ausflüge in die Umgebung übrig. Selbstverständlich können alle Urlauber die Einrichtungen des Campingplatzes gleichermaßen nutzen. 

 

Gastronomie und Spezialitäten in Emilia-Romagna 

 

Die vielen Restaurants in den Urlaubsorten und in den historischen Orten in der Region Emilia-Romagna bieten überwiegend italienische Spezialitäten an, genau deswegen fährt man ja auch nach Italien. Vor allem die romantischen Restaurants im alten Stadtkern vieler historischer Orte laden zum Verweilen ein. Was viele Urlauber nicht wissen, es kommen einige berühmte italienische Spezialitäten aus der Region Emilia-Romagna.

So kommt zum Beispiel der körnige, würzige Hartkäse Parmigiano-Reggiano, besser bekannt als Parmesankäse oder der berühmte Parmaschinken, den man am besten zu einem Stück kühler Honigmelone genießen sollte, aus dieser Region. Natürlich dürfen bei der kulinarischen Reise Pasta-Gerichte mit den typischen Bandnudeln oder Tortellini, die je nach Region mit ca. 100 unterschiedlichen Füllungen hergestellt werden. Besonders die Hauptstadt Bologna feiert die Tortellini als Kultur Heiligtum, sie wird hier als „Nabel der Venus“ bezeichnet. Die Restaurants an der Küste zaubern aus fangfrischen Fisch schmackhafte Gerichte, die Sie unbedingt probieren sollten. 

 

Wetter und Klima in der Emilia-Romagna 

 

Die beste Reisezeit für die Region Emilia-Romagna ist natürlich der Sommer. Ein Urlaub am Meer mit Sonnenschein garantiert Badespaß pur. Im Juli und August erreicht das Thermometer nicht selten Temperaturen um die 30 Grad. Für lange Wanderungen oder Fahrradausflüge sollten Sie allerdings das Frühjahr oder den Herbst dem Sommer vorziehen, da es dann nicht so heiß ist. 

 

Entdecken Sie die Umgebung in Emilia-Romagna mit Kindern 

 

Aquafan in Riccione 

Der Aquafan ist der größte und älteste Wasserpark an der Adria. Auf 150.000 m² bietet der Park Spielspaß auf Wasserrutschen, Wellenbädern oder spektakuläre Bootstouren auf reißenden Flüssen. 

Fiabilandia in Rimini 

Einen Besuch im Märchenpark Fiabilandia sollten Sie mit kleineren Kindern einplanen, verschiedene Shows mit Disney-Stars, ein 4D-Kino und einige Wasserattraktionen werden Ihren Kindern begeistern. 

Italia in Miniatura 

Ein interessantes Ausflugsziel ist der Park, in dem italienische Bauwerke, wie zum Beispiel der Petersdom, der Schiefe Turm von Pisa oder der Dom von Mailand in Miniaturformat originalgetreu nachgebaut wurden.